Kontakt  |  Investor Relations    
Das Konzept
 

Einführung

Eine Immobilie über Mietkauf zu erwerben, ist in der Schweiz noch nicht sehr verbreitet. Für Gewerbeimmobilien besteht seit Jahren ein gut funktionierender Markt. Im Privatsektor ist der Mietkauf ein beliebtes Instrument beim Erwerb von Fahrzeugen. Im Immobilienmarkt ist diese Finanzierungsform jedoch kaum bekannt. Dabei bietet der sogenannte Mietkauf gegenüber dem Immobilienkauf per Bankfinanzierung grosse Vorteile.

Laut Duden wird beim Mietkauf ein Mietvertrag geschlossen, bei dem der Vermieter seinem Mieter das Recht einräumt, das gemietete Gebäude innerhalb einer bestimmten Frist zu kaufen, wobei die bis dahin gezahlte Miete ganz oder zum Teil auf den Kaufpreis angerechnet wird.

Der entscheidende Vorteil beim Mietkauf ist der, dass für den Immobilienerwerb kein Kredit aufgenommen werden muss und somit keine Schulden entstehen. Zur Beurteilung des Mietkäufers wird nur die individuelle Zahlungsfähigkeit respektive die Tragbarkeit betrachtet.

Was ist Mietkauf?

Fast alle Produkte lassen sich über Raten erwerben - so auch Immobilien. Die Raten sind in diesem Fall jedoch nicht zu verwechseln mit den Raten für ein Darlehen, denn beim Mietkauf kommt man ohne Darlehen aus.
Entscheidend ist, dass man die Immobilie nicht selbst kauft und somit auch kein Darlehen mit persönlicher Verschuldung aufnimmt. Man wird erst nach Ausübung des Kaufrechts zum Eigentümer, profitiert jedoch von Anfang an von allen Nutzen des Wohneigentums - ganz ohne Darlehenrisiko. 

Steuertechnisch wird der Mietkäufer vom Eigenmietwert befreit, kann jedoch die Zinskosten nicht geltend machen. Es bestehen somit keine wesentlichen Vor- / Nachteile. 

Wie sieht ein Mietkaufvertrag aus ?

Die Vorlage zum Mietkauf wurde mit der renommierten Anwaltskanzlei Staiger Schwald & Partner konzipiert.
Im Mietkaufvertrag werden dem Mietkäufer folgende Vorteile und Sicherheiten garantiert :

  • Der Mietkaufvertrag wird notariell beglaubigt.
  • Das Kaufrecht wird im Grundbuch eingetragen.
  • Leistet der Mietkäufer eine Anzahlung, wird diese mit einer Grundbuchverschreibung auf der Immobilie sichergestellt.
  • Der Kaufpreis wird heute schon festgelegt.
  • Mietzins wird für die ganze Periode fixiert.
  • Der Mietzins wird unterteilt in einen Ansparteil und einen effektiven Kostenanteil (Wohnentschädigung).
  • Bei Nicht-Ausübung des Kaufrechtes wird die Anzahlung unter bestimmten Voraussetzungen zurückerstattet.
  • Das Kaufrecht ist vererblich und übertragbar.

Der Mietkäufer muss sich des folgenden Einsatzes bewusst sein

  • Die Laufzeit des Mietkaufes kann nur in gegenseitiger Vereinbarung verändert  werden.
  • Unterhaltskosten / Nebenkosten gehen vollumfänglich zu Lasten des Mietkäufers.
  • Anzahlung / Ansparteil werden nicht verzinst.
  • Bei Nicht-Ausübung des Kaufrechtes, wird der bereits bezahlte Mietzins vollumfänglich als Wohnentschädigung klassifiziert. Der Mietkäufer verzichtet auf den Ansparteil.

Berechnungsbeispiel

 

  • Eigentumswohnung Verkaufspreis CHF 500'000
  • Anzahlung durch den Mietkäufer von 5% : CHF 25'000
  • Leasingrate CHF 2'250.- / Monat
  • Ansparanteil CHF 1'250.- / Monat
  • Eigenkapital nach 10 Jahren CHF 175'000 ( 35%)